Freitag, 27. April 2012

Die Ohnmacht der Stummen

Hmm, nun also Hausverbot in der Tangobar. Förmlich via mail mitgeteilt. 
Begründung: Mehrere Tänzer empfinden meine Anwesenheit als störend.
Das finde ich wirklich schade, einerseits, dass Tänzer (auch Tänzerinnen?) so empfinden, andererseits, dass deren Einfluss so groß sein muss, dass dieses Verbot tatsächlich ausgesprochen wird.
Im letzten Buch von Glavinic ändert sich das Leben des Protagonisten dergestalt, dass einfach seine Wünsche in Erfüllung gehen. Einfach so.