Mittwoch, 16. Mai 2012

Rock me, Amadeus!

Im Vorfeld lernte man Kummer. Über die Buchungszahlen, die angekündigten Tanzenden, die üblichen Herausforderungen solch eines Riesen-Events.
Das Konzept ist stärker als gedacht. Hol aus der Weltstadt Wien mit ihrer Historie und den Geschichten in den Köpfen der Leute alles raus. Geh in Palais wie das Ferstl, das Eschenbach, garniere es mit Vorstadt wie Tangocafés in der Galeria und hoffe das Beste.

Mittwoch, 9. Mai 2012

Zur Einführung dieses blogs

Wieso schreibt ein Milongabetreiber über andere Milongas?
Das ist für mich die einzig valide Frage bei all dem Wirbel um die Einführung dieses blogs (den Marketingpreis dafür hole ich mir später ab).

Musica 1.0

In den zahlreichen Diskussionen, was denn Tango Argentino eigentlich sei, und den nicht sehr ergiebigen Antworten (im Sinne von Aha. So.), steht ein Bereich außer Streit.
Die Musik.

10 Gebote für traditionelle Tango DJs!

1. Ich bin die traditionelle Tango Argentino Musik, Dein Gott, der ich Dich aus der Knechtschaft Deines tristen Lebens geholt habe. Du sollst keine andere Musikrichtungen neben mir haben.

Freitag, 4. Mai 2012

Let's talk about six!

Der folgende Artikel ist frei übersetzt von einem wunderbaren Tangoblog von Mark Word. Frei übersetzt meint sinngemäß und nicht wörtlich.


Diesr Artikel beschäft sich mit dem Verstehen Walzer nicht immer mit 1**, 1** zu zählen, sondern den afrikanischen cross Rhythmus, den sog. cruzado einfließen zu lassen, der den Tango vals (vals cruzado) letztlich so einzigartig und genussvoll für Tanzende macht.
Ein Walzer oder vals auf Spanisch weist 3 Schläge pro Takt auf.

Mittwoch, 2. Mai 2012

Die erste Milonga

Wenn mit Neulingen aus der Tangoszene gesprochen wird, wird sehr oft die "Angst" vor der ersten Milonga erwähnt. 
Gendermäßig gleichmäßig vertreten die Angst.
Die einen, die Frauen, glauben nicht gut genug zu sein. 
Die anderen, die Männer, auch.